Endlich 16

Brigitte Betzel-Haarnagel, 20.10.02

Nun ist Martin stolze 16 Jahre alt geworden. Minus 16 Monate- solange leben wir schon zusammen. Manchmal sehe ich ihn immer noch so winzig klein und leicht, wie an dem Tag, an dem er ankam, in unserer Familie, vor mir . Ich kann immer noch sein laut anhaltendes Schreien hören, das er Anfangs sehr intensiv zum Besten gab.
 
Nun ist er fast erwachsen und schreit nur noch beim Duschen und wenn er an die Grenzen zur Übermüdung kommt oder wenn er Schmerzen hat.
 
Heute Morgen beim Spaziergang mit den Hunden, ist Martins Rollstuhl auf einem Feldweg im Schlamm stecken geblieben. Es hat mich sehr viel Mühe gekostet, ihn da wieder raus zu hieven. Martin ist mit seinen 16 Jahren ganz schön schwer, uff.
 
Steffi hatte mal wieder keine Lust mit uns zu kommen, so moserte sie wieder solange, bis wir endlich wieder zu Hause waren. Sie kann unsere neue Heimat nur sehr schwer annehmen und ich kann es ihr nicht mal verübeln.
 
Um Martin zu ärgern krallte sie sich, als ich damit beschäftigt war, Martin die Jacke aus zu ziehen, sein Geburtstaggeschenk, das neue, ferngesteuerte Fischer Price Rennauto.
 
In Martin kam Panik auf. Er kennt Steffi wenn sie zickig wird, sie wäre durchaus in der Lage, dieses Auto kaputt zu spielen.
 
Zickig wird Steffi, wenn sie unzufrieden ist, und das ist sie gründlich und oft im Moment.
 
Da wir hier noch keinen Freundeskreis aufbauen konnten, ist es für Martin ein sehr einsamer Geburtstag, nur wir Vier und keine große Fete, wie Martins es ansonsten immer gewohnt ist.
 
Jan, der frühere Bezugszdler von Martin in der Kita, dachte an Martins Geburtstag und rief abends an. Da gab es dann doch noch ein großes Hallo, dieser Anruf war für Martin viel wertvoller, als ein Geschenk. Martin liebt ja seine Leute für immer und sein Herz ist voller Liebe für die Menschen, die mit ihm zu tun haben.
 
Der große Bruder Ricky rief an und lies seinem kleinen Bruder viele, viele tolle Autoposter zukommen per Post, die Martin  nun genauesten anschauen und bewundern kann.
 
Und ein paar Päckchen hatte Martin ja auch noch zugeschickt bekommen, aber ihm wären seine vertrauten Freunde bei einer tollen Feier lieber gewesen an diesem Tag
 
Aber, wir werden am Wochenende dann doch mal MCD, hier in der Nähe antesten, vielleicht versöhnt dieser Besuch ja etwas mit der neuen Lebenssituation, auch wenn sie nicht mehr viel von unserem gewohnten Leben hat.